Wir können, was wir versprechen

Referenzen

Unsere Expertise in der Automation von Finanzprozessen ist weitreichend.

Von Konsumgütern und Technologie bis hin zu Reisen und Tourismus: Wir arbeiten mit den verschiedensten Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen zusammen und können erfolgreiche Projekte in mehr als 30 Ländern vorweisen. Hier finden Sie eine Auswahl:

Edgewell Personal Care

Edgewell Personal Care wurde 2015 gegründet, aber unsere Marken – und unsere Kollegen – produzieren schon seit Langem Produkte, die die Menschen begeistern. Inspiriert von unserem Wellness-Fokus haben wir ein Produktportfolio aufgebaut, das unser umfangreiches Fachwissen widerspiegelt. Dank unserer Innovationsbereitschaft gehören wir im Bereich Körperpflege zu den führenden Unternehmen.

Herausforderungen:

Mit einem breit gefächerten Portfolio an etablierten Markennamen wie Wilkinson Sword® und Niederlassungen in mehr als 50 Ländern, benötigt Edgewell eine flexible Lösung, welche die jeweiligen länderspezifischen Vorschriften und Steuergesetzen erfüllt, Transparenz erhöht und Kosten reduziert.

Das internationale Team von Branchenexperten von avvaneo hat die maßgeschneiderte Lösung zur Automatisierung von Finanzprozessen (FPA) in Mexiko, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien, Polen, Deutschland, Taiwan, Hongkong, Australien, Neuseeland und der Tschechischen Republik angepasst, konfiguriert und erfolgreich implementiert.

"Der erfolgreiche Abschluss eines Projekts dieser Größenordnung – von Branchenexpertise und Analyse bis hin zum Projektmanagement, Implementierung und Support – unterstreicht die Kompetenz und das Engagement von avvaneo", sagt Jennifer Wetzel, Senior IT-Manager Financial Applications von Edgewell. "Dieses sehr wichtige Projekt konnte durch die  Partnerschaft mit avvaneo firstgerecht und kostengünstiger als erwartetet abgeschlossen werden."

Ziele:

  • Stabilisierung: Überprüfung, Optimierung und Verbesserung des bestehenden Systems, um es mit den Anforderungen von Edgewell in Einklang zu bringen.
  • Strategie: Definition der Anforderungen für konsequentes Wachstum und Erstellung eines Plans zur Erreichung von "Automation 2.0".
  • Durchführung: Beauftragung eines qualifizierten, kompetenten Partners zur Umsetzung des anspruchsvollen Wachstumsziele.

Ergebnisse:

  • Edgewell hat ein SAP System geerbt, das an die aktuellen Betriebsanforderungen angepasst wurde.
  • Veraltete Funktionen wurden deaktiviert, allgemeine Prozesse rationalisiert und neue Funktionen hinzugefügt, um weitere Prozessverbesserungen voranzutreiben.
  • „Automation 2.0" wurde initiiert und läuft planmäßig.
  • Mehrere Rollouts wurden erfolgreich durchgeführt.
  • Ein vertrauenswürdiges Projektteam wurde eingerichtet und arbeitet zusätzlich mit den internen SAP-Experten von Edgewell zusammen.

Fazit

Die Systeme von Edgewell wurden umgestaltet und die Vision von "Automation 2.0" ist nun ein realistisches Vorhaben, das bereits erfolgreich umgesetzt wird.

Hatch

Seit mehr als 60 Jahren verfügt Hatch über ein umfassendes technisches und betriebswirtschaftliches Wissen in den Marktsegmenten Bergbau, Energie und Infrastruktur. Ihr globales Netzwerk, bestehend aus 9.000 Fachleuten, arbeitet an den schwierigsten Herausforderungen in mehr als 150 Länder auf der ganzen Welt. Die Ingenieure von Hatch entwickeln Lösungen, angefangen bei nachhaltigen Geschäftsmodellen und verantwortungsvoller Energie bis hin zu Innovationen im Bergbau, in der Wasserentwicklung und gesamtheitliche Entwicklungskonzepte.

Herausforderungen:

Hatch arbeitet mit hunderten von Unternehmen in der ganzen Welt zusammen. Seit einigen Jahren ist eine Automatisierungslösung für die Kreditorenbuchhaltung im Einsatz. Effizienzsteigerungen für Eingangsrechnungen die mehrere Geschäftsbereiche betrafen und daher die Genehmigung mehrerer Personen in verschiedenen Abteilungen erforderten waren nötig. Darüber hinaus musste Hatch die von Concur gesammelten Daten integrieren, mit denen Berater Reisekosten dokumentieren. Projektmanager sollten einfach einen Überblick über alle mit einem jeweiligen Projekt verbundenen Kosten haben.

Ziele:

  • Verkürzung der Durchlaufzeiten von Eingangsrechnungen, die mehrere Geschäftsbereiche betreffen
    • Freigabe durch mehrere Personen in verschiedenen Abteilungen und häufiger Abwesenheit
  • Freigaben gleichzeitig einholen und nicht nacheinander
  • Optimierung der Transparenz und der Auswertung der Projektkosten

Ergebnisse:

  • Änderung des Genehmigungsworkflows, um gleichzeitig die Prüfung und Genehmigung der einzelnen Rechnungspositionen vornehmen zu können
  • Integration der Concur Daten
  • SAP-Berichte haben eine konsolidierte Sicht aller Projektkosten

Fazit:

Hatch hat die Durchlaufzeiten von Eingangsrechnungen verkürzt, die Flexibilität bei der Zahlungsabwicklung erhöht und die Skontonutzung verbessert. Kostentransparenz für alle Projekte ist gewährleistet und das Projektmanagement ist verbessert.

QIAGEN

QIAGEN, mit seinem Hauptsitz in Venlo/Niederlande, bedient mehr als 500.000 Kunden auf der ganzen Welt, die alle Einblicke in die Bausteine des Lebens suchen - DNA, RNA und Proteine. Sie liefern Sample to Insight-Lösungen für molekulare Tests. Das Unternehmen beschäftigt ca. 4.700 Mitarbeiter in mehr als 25 Ländern. Als notierte Aktiengesellschaft an der New York Stock und dem Frankfurter Prime Standard Börsen sind Transparenz, Rechenschaftspflicht und gute Grundsätze der Unternehmensführung von zentraler Bedeutung.

Herausforderungen:

Das Finanzteam von QIAGEN implementierte eine Lösung zur Automatisierung von Eingangsrechnungen vor einiger Zeit. Belege aus der EU, den USA, Kanada-, Mexiko- und den APAC-Ländern sollten zentral verwaltet werden. Die Implementierung diente dazu, die aufwändigen Arbeitsabläufe in der Kreditorenbuchhaltung zu reduzieren und die Prozessqualität zu verbessern. Rollouts und Änderungsanforderungen hatten negativen Einfluss auf die  Effizienz und die Dokumentation der Lösung.

Ziele:

  • Dokumentation der aktuellen Systemkonfiguration und aller Änderungen seit der Implementierung
  • Implementierung aktueller Änderungsanforderungen innerhalb des bestehenden Systems
  • Etablierung von Best-Practices für zukünftige Anpassungen und Rollouts

Ergebnisse:

  • Kontrolle und Dokumentation aller Systemkonfigurationen und bisherigen Änderungen
  • Effizienzsteigerung durch
    • Parallele Workflows für mehrere Kostenstellengenehmigungen
    • Verkürzung der Zeit für die Genehmigung von Rechnungen
    • Automatische Kontierung von Rechnungen ohne Bestellbezug nach definierten Kriterien
  • Alle Änderungen wurden im laufenden Betrieb umgesetzt - es wurde kein Systemstillstand benötigt
  • Erfolgreiche zusätzliche Rollouts in Japan, Korea, China, Hongkong und Mexiko (einschließlich Unterstützung des CFDI-E-Rechnungsstandards)

Fazit:

Das System von QIAGEN wurde vollständig dokumentiert und aktualisiert, einschließlich der QIAGEN Best-Practices und Standards. So kann die Lösung in kürzerer Zeit in neuen Länder ohne Systemstillstand eingeführt werden. Die Lösung ist nun so ausgeprägt, dass zukünftige Anpassungen und Anforderungen leicht integriert werden können.

Südzucker AG

Südzucker AG - eine international agierende Unternehmensgruppe - ist mit den Segmenten Zucker, Spezialitäten und Frucht ein bedeutendes Unternehmen der Nahrungsmittelindustrie sowie mit dem Segment CropEnergies der führende Hersteller von Bioethanol in der EU.

Im Zuckerbereich betreibt die Gruppe derzeit 29 Zuckerfabriken, die jährlich 4,7 Mio. Tonnen Zucker produzieren und zwei Raffinerien in Europa.

Südzucker wurde im Jahr 1926 gegründet, beschäftigt 19.200 Mitarbeiter/-innen und erwirtschaftet eine Jahresumsatz von 6,8 Mrd. EUR. Ein Teil der Unternehmensstrategie ist es, ein profitables Wachstum zu erreichen, ökologischer und sozialer Verantwortung gerecht zu werden sowie den Unternehmenswert nachhaltig zu steigern. Der Verhaltenskodex von Südzucker beinhaltet unter anderem die Integrität im Geschäftsverkehr zu wahren, sichere Produkte von hoher Qualität zu produzieren und Informationen zu schützen. Ebenso ist Südzucker ein Auftreten als verlässlicher und glaubwürdiger Partner enorm wichtig.

Herausforderungen:

Südzucker hatte Lösungen für die Prozessautomatisierungen der Bereiche Kreditorenbuchhaltung, Stammdatenmanagement, Kundenauftragsabwicklung und interne Verrechnung erfolgreich implementiert. Nachträgliche Änderungen, Optimierungen und temporäre Korrekturen beeinträchtigten die operative Effizienz. Die Systeme erforderten ein umfassendes Update.

Ziele:

  • Einen vertrauenswürdigen Partner beauftragen, um die Effizienz der aktuellen Lösung zu maximieren
  • Aktualisierung aller Komponenten des aktuellen Systems auf die neuesten Versionen
    • Automatisierung der Kreditorenbuchhaltung
    • Lieferanten- und GL - Kontenstammdatenverwaltung
    • Kundenauftragsabwicklung
    • FI -interne Umbuchungen zwischen Sachkonten
  • Implementierung von Systemänderungen zur Effizienzsteigerung - als Beispiel sei genannt der automatische Abgleich von Steuerdaten mit dem Portal des Finanzamtes

Ergebnisse:

  • avvaneo hat alle Komponenten erfolgreich aktualisiert und den gesamten Planungs-, Implementierungs- und Stabilisierungsprozess begleitet
  • Das Upgrade hatte minimale Auswirkungen auf die Benutzer
  • Südzucker verfügt mit avvaneo über ein eingespieltes Projektteam, das kontinuierliche Systemverbesserungen und strategische Beratung durchführt
  • Die Effizienz und Qualität der Geschäftsprozesse steigert sich kontinuierlich
Thales

Thales SA bietet weltweit integrierte Lösungen und Geräte für die Sicherheitsanforderungen von Staats- und Industrieunternehmen an. Die Geschäftssegmente sind in Verteidigung, Sicherheit, Transport und Luft- und Raumfahrt gegliedert. Die Geschäftsfelder Verteidigung und Sicherheit sind auf staatliche Unternehmen fokussiert. Thales beschäftigt mehr als 80.000 Mitarbeiter in 68 Ländern. Um langfristig profitables Wachstum zu erzielen, strebt das Unternehmen mit einem Jahresumsatz von 19 Mrd. € danach, seinen kundenorientierte Leitgedanken weiterzuentwickeln, seine operative Leistungsfähigkeit zu verstärken und Forschung und Entwicklung durch Investitionen in Technologie zu erhöhen.

Herausforderungen:

Thales hatte bereits erfolgreich eine Lösung in der Kreditorenabteilung eingeführt. Die Finanzprozesse waren effizient und kontrolliert. Verbesserungspotenzial lag in der Automatisierung des gesamten Purchase-to-Pay (P2P)-Prozesses und der Erhöhung des Automatisierungsgrades aller zugehörigen Teilprozesse.

Ziele:

Thales hatte die folgenden Kernziele für die Prozessverbesserung über die bereits implementierte SAP-Standardfunktionalität hinaus identifiziert:

  • Verbesserte/vereinfachte Benutzerfreundlichkeit für Lieferanten und Mitarbeiter/-innen des Einkaufs, die innerhalb von SAP arbeiten
  • Flexibler Workflow zur Steuerung des Genehmigungsprozesses
  • Eine einfache Webbasierte Schnittstelle zur Anbindung von Genehmigenden innerhalb des Systems

Ergebnisse:

Die Optimierung des P2P-Prozesses hat zu folgenden Vorteilen geführt:

  • Bessere Basis für Preis- und Konditionsverhandlungen
  • Reduzierte Kosten für Einkauf, Logistik und Buchhaltung
  • Verbesserte Eingangsrechnungsbearbeitung
  • Verbesserte Berichtsfunktionalität
  • Optimierte Lieferantenauswahl

Fazit:

Thales hat die Kontrolle über seinen Einkaufsprozess übernommen. Durch die verbesserte Transparenz hat das Team nun die Möglichkeit eine Lieferantenkonsolidierung durchzuführen. Preise und Zahlungsbedingungen können verglichen und neu verhandelt werden. Zusätzlich kann die laufende Lieferantenleistung bewertet werden. Thales konnte auch seine Prozesse in der Kreditorenbuchhaltung verbessern. Mehr Eingangsrechnungen werden mit den Daten der zugehörigen Bestellung abgeglichen und automatisch gebucht.

Burda Digital Systems GmbH

Als IT-Dienstleister des international agierenden Medienkonzerns Hubert Burda Media hat die Burda Digital Systems GmbH den Auftrag, ihren Kunden bei der Lösung ihrer Business-Probleme zu helfen. Mit rund 240 Mitarbeitern an den Standorten München, Offenburg, Hamburg und Berlin stellt das Unternehmen den Konzerngesellschaften von Hubert Burda Media innovative IT-Arbeitsplatzausstattung, inklusive dem zugehörigen plattformübergreifenden IT-Support zur Verfügung.​ Zu den Leistungen von Burda Solutions gehören zusätzlich die Beratung, Entwicklung und der sichere Betrieb von Anwendungen in private- / hybrid- Clouds, im eigenen Rechenzentrum oder mit externen Partnern.

Ergebnisse:

IT-Dienstleister des Medienkonzerns Burda

  • Bereitstellung von Dienstleistungen zur Automation der Kreditorenprozesse
  • Verbesserung der automatischen Buchung von EDI-Rechnungen
  • Upgrade des Systems
Clariant

Als eines der weltweit führenden Unternehmen für Spezialchemie leistet Clariant für Kunden in den unterschiedlichsten Branchen mit innovativen und nachhaltigen Lösungen einen wichtigen Beitrag zur Wertschöpfung. Das Unternehmen ist auf fünf Kontinenten mit über 100 Konzerngesellschaften vertreten und beschäftigt ca. 18.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2018 erzielte Clariant einen Umsatz von rund 6.62 Milliarden Schweizer Franken. Der Konzernsitz befindet sich im Werk Muttenz, in der Nähe von Basel/Schweiz. Der mit 1.600 Mitarbeitern weltweit größte Standort des Unternehmens befindet sich im Industriepark Höchst in Frankfurt am Main. Die Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Clariant ist bestrebt, den aktuell wichtigsten Trends gerecht zu werden. Dazu zählen Energieeffizienz, erneuerbare Rohstoffe, emissionsfreie Mobilität und der schonende Umgang mit begrenzten Ressourcen. Unsere Geschäftseinheiten sind in vier Geschäftsbereiche untergliedert: Care Chemicals, Natural Resources, Catalysis und Plastics & Coatings.

Ergebnisse:

Seit 2010 unterstützt avvaneo Clariant äußerst erfolgreich bei der weltweiten Einführung ihrer Lösung zur Automation von Finanzprozessen

  • Einführung der Lösung für die Kreditorenbuchhaltung in mehr als 30 Ländern
  • Prozessdesign für drei Shared Service Center
  • Anpassung der Lösung für die Kreditorenbuchhaltung, um die Kompatibilität zu S/4HANA herzustellen
  • Harmonisierung der heterogenen Systemlandschaft – Reduzierung der Anzahl von SAP- Systemen
  • E-Invoicing-Integration (Ariba)
  • Implementierung von SAP New General Ledger
DACHSER SE

Die Dachser Group SE & Co. KG mit Sitz in Kempten (Allgäu) ist ein Logistikunternehmen in Familienbesitz. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1930  ist aus einer lokalen Spedition einer der weltweit führenden Logistikdienstleister entstanden. Dachser beschäftigt an 399 Standorten insgesamt ca. 30.600 Mitarbeiter/-innen, bei einem konsolidierten Nettoumsatz von 5,6 Mrd. Euro. Heute steht Dachser für hoch moderne, effiziente und IT-getriebene Logistiklösungen. Die Dachser Strategie ist auf ein nachhaltiges Wachstum seiner Netzwerke ausgerichtet. Neue Regionen und Märkte wurden seit jeher über Gründungen von Niederlassungen und Landesgesellschaften oder den Zukauf von Unternehmen erschlossen, die sich passgenau in das Netzwerk integrieren ließen. Die konsequente Einhaltung der Unternehmensstrategie und Unternehmenswerte hat dabei höchste Priorität.

Ergebnisse:

Führender Logistik-Dienstleister und Kunde seit 2013

  • Bereitstellung von Dienstleistungen zur Automation der Kreditorenprozesse und Bestellanforderungen
  • Implementierung des Prozesstyps Bestellanforderung
  • Anbindung eines externen Logistiksystems zur Vereinfachung der Freigabe von Eingangsrechnungen bei minimalem Change-Management-Bedarf durch Integration einer Anwendung, mit der die Nutzer bereits vertraut waren
Hilti

Die 1941 gegründete Hilti AG ist ein liechtensteinischer Werkzeughersteller mit Hauptsitz in Schaan. Hilti ist ein globales Unternehmen mit ca. 15.000 Beschäftigten in über 120 Ländern. Das Unternehmen ist weltweit Partner für Profis am Bau mit Spitzen-Technologie bei Maschinen und Produkten, Softwaresystemen und Dienstleistungen. Die Produkte werden selbst gefertigt und es wird eng mit den Kunden zusammen gearbeitet.

Das Ziel von Hilti ist es, in allen seinen Tätigkeitsbereichen weltweiter Marktführer zu sein. Dafür investiert das Unternehmen rund sechs Prozent des Jahresumsatzes in Forschung und Entwicklung.

Ergebnisse:

Internationaler Hersteller von Werkzeugen für Bau, Bergbau und Gebäudeinstandhaltung

  • Bereitstellung von Dienstleistungen zur Automation der Kreditorenbuchhaltung
  • Anpassung der Lösung für die Kreditorenbuchhaltung, um die Kompatibilität zu S/4HANA herzustellen
  • Upgrade des Systems
Flughafen München

Der Flughafen München „Franz Josef Strauß“ ist der internationale Verkehrsflughafen der bayerischen Landeshauptstadt München und zählt mit 46,3 Millionen Passagieren seit der Eröffnung 1992 zu den verkehrsreichsten Luftfahrt-Drehkreuzen in Europa. Rund 100 Fluggesellschaften verbinden ihn mit über 200 Flugzielen in etwa 70 Ländern. Gemessen an der Zahl der Reisenden belegte er 2018 nach Frankfurt am Main den zweiten Platz in Deutschland und den 8. Platz in Europa. Am Flughafen München und den dort tätigen 518 verschiedenen Unternehmen und Behörden sind aktuell insgesamt 38.090 Mitarbeiter beschäftigt, die sich für Nachhaltigkeit, Compliance, Umweltschutz und Sicherheit einsetzen. Als "Full-Service-Operator" bietet der Flughafen München Leistungen in allen Bereichen des Airport-Managements an.

Ergebnisse:

Zweitgrößter Flughafen Deutschlands und siebtgrößter Flughafen Europas

  • Bereitstellung von Dienstleistungen zur Automation der Kreditorenprozesse und Hauptbuchhaltung
  • Fiori-App zur Freigabe und Ausnahmebehandlung
  • Entwicklung einer Konfiguration für einen neuen Hauptbuchhaltungsprozess
  • E-Invoicing-Integration
und viele mehr...
avvaneo hat für mehr als 150 Kunden in über 30 Ländern Lösungen zur Automatisierung von Finanzprozessen entwickelt, implementiert, unterstützt und verbessert. Zu den weiteren Highlights gehören:
 
Größter Sportwagenhersteller der Welt
  • Dienstleistungen rund um die Automation der Kreditorenprozesse, Hauptbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung und Zahlungsgenehmigung
  • Anpassung der Lösung für die Kreditorenbuchhaltung, um die Kompatibilität zu S/4HANA herzustellen
  • Fiori-App zur Freigabe und Ausnahmebehandlung
  • Entwicklung von neuen Prozesstypkonfigurationen im Bereich der Hauptbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung und Zahlungsgenehmigung
  • Implementierung dieser neuen Prozesstypen in die Systeme
  • Verbesserung der automatischen Verarbeitung von EDI-Rechnungen

Multinationales Reise- und Touristikunternehmen

  • Dienstleistungen im Bereich der Automation von Order to Cash (O2C)
  • Planung und Umsetzung der Automatisierung von Kundenaufträgen
  • Umsetzung einer Lösung zur automatischen Erstellung von Ausgangsrechnungen
  • Umsetzung einer Lösung zur Pflege der Kundenstammdaten einschließlich des Freigabe-Workflows
  • Umfangreiche Compliance-Prüfung aller O2C-Prozesse

Internationale Supermarktkette (einer der 40 größten Einzelhändler der Welt)

  • Dienstleistungen zur Automation der Kreditorenprozesse und des Wareneingangs
  • Rollout auf 22 SAP-Systeme
  • Entwicklung einer Lösung, die die Konfiguration aller Systeme synchron hält
  • Anpassung der Lösung, um die Kompatibilität zu S/4HANA herzustellen

Einer der weltweit größten Batteriehersteller

  • Einführung von avvaneo Discover
  • Verbesserte Automatisierung der Zuordnung von Steuerkennzeichen und Positionsfindung/-vorschlag

Möchten Sie mehr erfahren?